Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Sie wählt die Mitglieder des Vorstands sowie die Mitglieder der Kontrollstelle für jeweils zwei Jahre. Die Mitgliederversammlung genehmigt die Jahresrechnung sowie das Budget, setzt die Mitgliederbeiträge fest und entscheidet über allfällige Anträge.

Mitgliederversammlung 2019 und Gabris-Gespräch vom 7. Juli 2019

Am 7. Juli fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Nach einem belastenden Jahr 2018 konnte Karl Heuberger über die weitere positive Entwicklung des Hofprojektes berichten. Die Mitglieder der Betriebsgruppe sind alle beruflich stark eingebunden. Um sie zu entlasten, entschieden wir uns, die Rinder zu verkaufen und uns fokussierter den Pflanzenkulturen und der ökologischen Aufwertung des Landes zu widmen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Bio-Hof von Mariette und Roland Heuberger, die seit 2019 einen Teil unseres Landwirtschaftslandes pachten. Die Zusammenarbeit stellt sich als sehr bereichernd für beide Seiten heraus, die Entlastung der Mitglieder der Betriebsgruppe schafft zudem wieder Zeit und Raum für die Weiterentwicklung des Projektes.
Der Hof wurde 2018 ad Interim von Jennifer Steiner und ihrer Familie geführt, bis Karl die Geschäfte wieder selber leiten konnte. Ihnen sei an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich für ihren riesigen Einsatz gedankt!
Seit Frühling 2019 wohnt nun mehrheitlich Karl auf dem Hof.
 
Auch im Vorstand des Vereins Förderband gab es Veränderungen: Die Vorstandsmitglieder Kurt Seifert (Präsident) und Sonja Ott Seifert traten auf die Mitgliederversammlung hin von ihren Ämtern zurück. Vielen Dank für Eure wertvolle Arbeit!
Neu im Vorstand sind Reginald Langford aus Zürich (Präsident) und Annabelle Schwarz aus Wuppenau. Beide sind in Personalunion auch Mitglieder der Betriebsgruppe. Auf diese Weise kann eine engere Verbindung zwischen Vorstand und Hof gewährleistet werden.
Christian Schneebeli (Finanzen) und Jürg Weilemann (Homepage), beide leben in Winterthur, wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.
 
Während des Apéros und des Mittagessens, das von Annabelle Schwarz vorbereitet war, gab es Gelegenheit zu angeregten Diskussionen rund um das Hofprojekt und seine Ziele. Da wir letztes Jahr auf das Herbstfest verzichteten, wurde die diesjährige Mitgliederversammlung mit Musik von Hauzi & Friends gefeiert.
 
Am Nachmittag waren am Gabris-Gespräch zwei Vertreter*innen der Klimastreik-Bewegung zu einem spannenden Erfahrungsaustausch eingeladen. Sie erläuterten die Anliegen und Ziele der Klimastreik-Bewegung und berichteten von den Erfahrungen, die sie seit der Entstehung der Bewegung gemacht haben.
«Diese Bewegung von vor allem jungen Menschen hat es innerhalb weniger Monate geschafft, das politische "Klima" in unserem Land zu verändern: Die Einsicht wächst, dass der Klimawandel ein Geschehen ist, das unsere bisherige Lebebensweise ganz grundlegend in Frage stellt und uns herausfordert, neue Antworten zu finden - zum Beispiel auch im Bereich der Produktion und des Konsums von Nahrungsmitteln.» Karl Heuberger
Zum Seitenanfang